Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #168: Bauchgefühl

Ein kleiner Rückblick auf drei wunderschöne Benefiz-Erzählkonzerte – mit der Erkenntnis, dass es richtig guttut, auf den eigenen Bauch zu hören.

Du kannst natürlich bis zum 25. Oktober 2021 immer noch für drei Familien aus dem Ahrtal spenden, die bei der Hochwasserkatastrophe im Juli alles verloren haben:
Theater Fabelhaft
Sparkasse zu Lübeck
IBAN DE50 2305 0101 0160 4553 58
BIC NOLADE21SPL

Verwendungszweck „Oben bleiben“
Musiker, Erzähler*innen und die Familien sagen von Herzen danke.


2 Kommentare

Montagmorgen #167: Caroline

Deine Spende erreicht Caroline so:
Theater Fabelhaft, Sparkasse zu Lübeck, BIC NOLADE21SPL,
IBAN DE50 2305 0101 0160 4553 58, Verwendungszweck „Oben bleiben“.

Du möchtest live bei „Oben bleiben“ dabei sein? – Hier sind die Termine:

14.10., 19 Uhr, Wentorf, Martin-Luther-Kirche
15.10., 19 Uhr, Reinfeld, Matthias-Claudius-Kirche
17.10., 18 Uhr, Lübeck, Theater Fabelhaft

Wie sieht es heute bei Caroline in Bad Neuenahr aus – drei Monate nach der Apokalypse im Ahrtal?? Der Vater wohnt noch immer in der Notunterkunft in Bonn; der Sohn ist ins Studentenwohnheim gezogen. Caroline wohnt seit sechs Wochen wieder in ihrer – feuchten – Wohnung. Und sie sieht Chancen und Möglichkeiten trotz aller Hindernisse und Rückschläge. Viele Menschen, die aus der Stadt wegziehen, bringen ihr Blumen und Pflanzen, die sie auf Balkonen und Terrassen hatten. Caroline pflanzt sie aufs leere Nachbargrundstück. Jemand hat ihr eine daumenhohe Nordmanntanne und eine Christbaumkugel geschenkt. Deine Spende hilft, dass Caroline, ihre Familie und die vielen Helfer Weihnachten feiern können, bevor dieses Tännchen ein Weihnachtbaum ist.


Hinterlasse einen Kommentar

Montag(?)morgen #166: Prioritäten

Es gibt gute Gründe, warum diese Montagmorgengeschichte erst am Donnerstag erscheint und warum ich so aussehe, wie ich aussehe. Höre selbst 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #165: Festreden

Am vergangenen Wochenende (24.-26.9.2021) habe ich für die Goldmund-Erzählakademie das Seminar „Festreden halten – wie geht das?“ geleitet. Es war soooo schön zu sehen, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb von nur einem Tag den Weg VORS Rednerpult gefunden haben. Es sind berührende Reden mit wunderschönen Geschichten entstanden, die Augen der Sprechenden und der Hinhörenden haben gestrahlt.
Ich freue mich aufs nächste Mal vom 30.9.-2.10.2022! Bist du dabei? Schau mal hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #164: Genügt Hinhören?

Ich stehe mal wieder deutlich außerhalb meiner Komfortzone und frage mich, ob ich schnell genug Hinhören und Verstehen und daraus dann nächste Schritte ableiten kann. Wir werden sehen.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #163: Elevatorspeech

Was tun, wenn du jemanden getroffen und fast eine halbe Stunde mit ihm gesprochen hast, und diese Person kann sich drei Monate später nicht daran erinnern, dich jemals gesehen zu haben? Okay: 1. nicht persönlich nehmen, 2. darüber nachdenken, ob es wichtig ist, dass dieser Mensch sich an dich erinnert, 3. deinen „Elevatorspeech“ aufpolieren. Hat jemand Tipps?


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #162: 42 und mehr

Am vergangenen Freitag habe ich das Indiecon-Festival im Oberhafen in Hamburg besucht. Die Idee dazu kam von @Lena Kronenbürger, die so wunderbar die Jubiläumsinterviews auf meiner Webseite moderiert hat. Sie hat dort ausgestellt – und zwar ihr Magazin 42. Warum diese anderthalb Stunden für mich eine kleine Offenbarung waren, erzähle ich dir hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #161: Wechseln auf Youtube

Zum Ende dieses Jahres stelle ich den WordPress-Blog ein und publiziere nur noch über meinen Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCi-xKSB3mbgVZFlXZtVcihg). Bitte abonniere den Kanal und freue dich auf noch mehr Videos: Einblicke in Erzählprogramme, Büchertipps und das eine oder andere mehr.

Danke, dass du hier dabei bist!

Montagmorgen #160: Geduldsfaden

Hinterlasse einen Kommentar


Es ist zum Verzweifeln, wenn nicht gar zum Schlapplachen: Ich erzähle eine Montagmorgengeschichte über Geduld, und dann ist das Internet hier so langsam, dass das Hochladen fast zwei Stunden dauert.

Also … ich lasse das hier jetzt mal laden und gehe zum Corona-Test. Wahrscheinlich muss ich da auch ewig anstehen, denn ab heute gelten in Schleswig-Holstein wieder strengere Vorschriften. O je!


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #159: Zeitmanagement

Nach außen ist alles toll: Meist werde ich vor den versprochenen oder vorgegebenen Terminen fertig. Auf dem Weg dorthin habe ich aber regelmäßig das Gefühl, ich könne, solle, müsse effizienter sein. Und dabei sind es nicht äußere Einflüsse, die mich ablenken, sondern irgendetwas in meinem Kopf. Es gibt gute Tage, da klappt’s mit der Effizienz und es gibt die anderen…