Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Geschichten übers Schreiben, Erzählen, Heiraten. Und über Geschichten

AWESUMMIT: Geschichtenfestival ganz anders

Hinterlasse einen Kommentar

Tulia Lopes lädt Frauen ein, einmal nicht über Schul- und Studienabschlüsse oder berufliche Erfolge zu sprechen, sondern von ihren Träumen zu erzählen. Auf den nicht sonderlich bequemen Holzstühlen im Volkshaus hören am 31. Oktober 2015 mehr als 100 Frauen und ein paar Männer zu: Heldinnenreisen, wie sie in Campbells Handbuch stehen. Und doch ist jede anders. Jede faszinierend.

Silvia spricht ...

Silvia spricht …

... und ihre Bilder sprechen für sich (und für sie)

… und ihre Bilder sprechen für sich (und für sie)

«In Zimbabwe ist es ganz normal, dass Frauen geschlagen werden. Ach, da liegt ein Schuh, gut, dann nehmen wir halt den. Du blutest? Schon gut, du lebst ja noch …». Lisa erzählt von ihren vielen «Aunties», Freundinnen ihrer Mutter. Die sorgten dafür, dass Lisa und ihre Mutter der häuslichen Hölle entfliehen konnten und trugen – jede auf ihre Art – zu Lisas Erziehung bei. Dank ihnen ist LIsa heute «so bunt wie ihr Kleid»; ihre Women’s Expo in Zürich – die nächste findet am 10. April 2016 statt – ist a place to go.

Was für eine Art Leben beginnt in Pleasant Point, einem Punkt in Neuseeland ohne Kino, ohne Kneipe, mit einem einzigen Lädchen an der Ecke. Ein paar Jahre später landet das Mädchen aus Pleasant Point als studierte Psychologin in Minneapolis, wo zwar die größte Einkaufsmall steht, aber im Wohnheim auch mal eben jemand erschossen wird, weil er einem Drogendealer in die Quere gekommen ist. Jane findet, dass es schlau ist, erst zu handeln und dann zu denken. Vielleicht können WIR noch mal über das Thema Ziele nachdenken!?

Anila, Caroline, Cornelia, Gisela, Isa, Jessica, Laura, Mahima, Sabine, Sandra, Silvia, Stacey erzählen, tanzen, singen, trommeln und saxophonen, wie sie sich in die tiefste Höhle gewagt, das Monster bezwungen und den Rückweg in ihre Welt gefunden haben.

Da ist nicht immer Blut geflossen, nicht immer waren die äußeren Erschütterungen gewaltig. Doch jede der Frauen hat es geschafft, ihren Traum zu erkennen und die Menschen und Dinge zu benennen, die sie auf ihrem Weg unterstützen.

AWEsummit_SandraAwesummit_Sandra2
Was ich mitnehme von einem solchen Tag? – Viele schöne, bereichernde Begegnungen mit «neuen» Menschen und neuen Geschichten, einige überraschende Wiedersehen und die Möglichkeit, Geschichten fortzusetzen. Ein Gefühl von Solidarität und Optimismus. Und ein ganzes Bündel an neuen Ideen. Die nächsten AWESUMMITs sind übrigens schon in Planung: Im Frühjahr 2016 in Porto und Barcelona, und im September wieder in Zürich. Wir seh‘n uns!?!?!

Awesummit-Ticket#awesummit2015 #givingvoicetowomen

Autor: Roswitha Menke

Roswitha ist im richtigen Leben Texterin, Erzählerin, Trau-Frau. Wenn du wirkungsvolle Worte für deine PR-Arbeit und Werbung suchst, bist du bei ihr richtig. Auch wenn du für deine Konferenz oder dein Fest jemanden suchst, der ungewöhnliche Geschichten mitreißend erzählt, ist sie die Richtige. Sie leitet außerdem Trau- und Abschiedszeremonien - herzlich und einfühlsam. Mehr über ihr Angebot findest du auf www.roswithamenke.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s