Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben

Montagmorgen #61: Sprechen, ohne zu verstehen

2 Kommentare

Hast du mal probiert, ein Gedicht in einer völlig fremden Sprache auswendig zu lernen? Du hast eine Text- und eine Akustikvorlage, sogar so etwas Ähnliches wie eine Übersetzung, aber dann bist du auf dich selbst gestellt. Das war mein Projekt in der letzten Woche. Obwohl ich gerne Gedichte lerne, war das RICHTIG schwer. Und es hat Spaß gemacht.

Autor: Roswitha Menke

Roswitha ist im richtigen Leben Texterin, Erzählerin, Rednerin. Wenn du auf der Suche nach deinen wirkungsvollen Geschichten oder den guten Geschichten in deinem Unternehmen bist, bist du bei ihr richtig. Auch wenn du für deine Konferenz oder dein Fest jemanden suchst, der ungewöhnliche Geschichten mitreißend erzählt, ist sie die Richtige. Mehr über ihr Angebot findest du auf www.roswithamenke.de.

2 Kommentare zu “Montagmorgen #61: Sprechen, ohne zu verstehen

  1. ich möchte es HÖREN bitte!
    Das Gedicht oder wenigstens den Anfang meine ich.
    neugierige Grüße
    Karin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s