Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben

Montagmorgen #123: Eine Adventsgeschichte

2 Kommentare

„Das Radio“ will heute Morgen wissen, welche Weihnachtsfilme ich schon gesehen habe. Meine Antwort: „Keinen!“ Dafür habe ich gestern eine weihnachtliche Geschichte erzählt, und weil’s so schön war und wir in diesem Jahr so wenig Gelegenheiten haben, Geschichten live zu hören, erzähle ich sie nochmal. Vielleicht hast du sie schon einmal von mir gehört … es ist einfach eine meiner Lieblings-Lieblingsgeschichten.
Und wenn dir gar nicht weihnachtlich zumute ist und du lieber wissen willst, was ich „eigentlich“ mache, dann guck doch mal meine neue Webseite an und erzähl mir, was du davon hältst: www.roswithamenke.de

Autor: Roswitha Menke

Roswitha ist im richtigen Leben Texterin, Erzählerin, Trau-Frau. Wenn du auf der Suche nach deinen wirkungsvollen Geschichten oder den guten Geschichten in deinem Unternehmen bist, bist du bei ihr richtig. Auch wenn du für deine Konferenz oder dein Fest jemanden suchst, der ungewöhnliche Geschichten mitreißend erzählt, ist sie die Richtige. Und wenn du heiraten willst, und eine Rednerin für die Zeremonie suchst, die eure Geschichte unvergesslich macht, dann sowieso. Mehr über ihr Angebot findest du auf www.roswithamenke.de.

2 Kommentare zu “Montagmorgen #123: Eine Adventsgeschichte

  1. Liebe Roswitha

    Heute kann ich dir gleich zweimal danken: 1. Danke für die schöne Adventsgeschichte. Sie ist nicht nur sehr berührend, sondern hat mich auch daran erinnert, dass ich noch einige und sogar sehr hübsche Krippenfiguren habe. Mir fehlt nur der Stall. Mit deiner Erzählung hast du mich nun drauf gebracht: ich werde die Hülle selbst basteln.

    2. Danke für den Wolf-Adventskalender. Er macht mir so viel Freude. Doch ich gehöre zu den Unverbesserlichen: Ich freue mich wie jedes Jahr auf Weihnachten.

    Deine Webseite ist übrigens einfach 🤩 😳- total chic – diese Fotos! 🥳🥂😄 Wie alt bist du? 29 1/2??? Wahnsinn. Die Details – Text usw. – habe ich jetzt noch nicht im Detail angeschaut. Falls ich etwas sehe, melde ich mich noch einmal.

    Lass es dir gut gehen, bleib gesund und mach das beste aus der Situation. Ich freue mich auch auf ein Wiedersehen.

    Fühl dich herzlich gegrüßt und liebevoll umarmt Susanne

    Liken

    • Einen Stall selbst basteln – was für eine schöne Idee. Schick (oder poste!) doch ein Foto, wenn er fertig ist.
      Meinst du, dass man BESSER wird, wenn man sich nicht auf Weihnachten freut, oder weshalb bezeichnest du dich als Unverbesserliche?
      Und zu guter Letzt: Danke für die Komplimente zur Webseite. Die Nina Grützmacher hat halt eine Zauberkamera und beherrscht ihre Bildbearbeitungssoftware 🙂
      Euch auch ganz schöne Weihnachten und liebe Grüße,
      Roswitha

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s