Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben

Montagmorgen #149: Blamiere dich …

Hinterlasse einen Kommentar

Mein Autoradio war kaputt. Nix zu hören, auf dem Bildschirm hielt sich konstant das Symbol für „stumm“. Die Werkstatt, die ich nach dem ersten Schrecken aufsuchte, hatte am frühen Samstagmorgen noch geschlossen, und so habe ich doch selbst die Bedienungsanleitung zu Rate gezogen.

Klar ist: Ich hätte mich, wäre ein Techniker vor Ort gewesen, ordentlich blamiert. Mein Freund Franz behauptet ja, man solle sich täglich blamieren, um nicht Gefahr zu laufen, überheblich zu werden. Drum bekenne ich mich hier zu dieser Fast-Blamage und wünsche eine vergnügliche Woche mit vielen Gelegenheiten, sich zu blamieren, und viel Geschick, die Blamage zu umschiffen.

Autor: Roswitha Menke

Roswitha ist im richtigen Leben Texterin, Erzählerin, Trau-Frau. Wenn du auf der Suche nach deinen wirkungsvollen Geschichten oder den guten Geschichten in deinem Unternehmen bist, bist du bei ihr richtig. Auch wenn du für deine Konferenz oder dein Fest jemanden suchst, der ungewöhnliche Geschichten mitreißend erzählt, ist sie die Richtige. Und wenn du heiraten willst, und eine Rednerin für die Zeremonie suchst, die eure Geschichte unvergesslich macht, dann sowieso. Mehr über ihr Angebot findest du auf www.roswithamenke.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s