Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #141: Ganz da

https://psychologicalfitness.io/
… das ist der Link, bei dem du mehr Informationen über das Thema finden kannst, das mich seit dem letzten Samstag beschäftigt: Ganz sein, ganz da sein und nicht denken. Oder so ähnlich.Mit anderen Worten: Der Inhalt dieser Montagmorgengeschichte ist gar nicht sonderlich durchdacht. Lass dich mal anregen 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #132: Umgang mit „C“

Letzte Woche habe ich den Newsletter von meiner Freundin Katja – du weißt schon, die Kunsttherapeutin, von der ich schon das eine oder andere Mal erzählt habe – bekommen. Sie berichtet darin von einer sehr wirkungsvollen Möglichkeit, mit den coronabedingten Stimmungsschwankungen umzugehen. Freundlicherweise hat sie mir erlaubt, die Idee hier zu teilen. Hör‘ also rein und, wenn du willst, mach dich auf den Weg.
Mehr über Katja findest du übrigens hier.


Ein Kommentar

Montagmorgen #130: Wettstreit?

Ich hatte tatsächlich gedacht, ich sei – vielleicht altersbedingt – aus dem Wettstreitmodus ausgeschieden. So etwas brauche ich doch nicht mehr. Dachte ich. Bis ich mich dabei erwischte, dass ich beim Sprachenlernen mit der App auf deren „Spiel“ mit dem Wettstreit eingestiegen bin.

So lasse ich mich extrinsisch (heißt das so?) motivieren – schadet ja nichts. Wie sieht das bei dir aus?


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #127: Nix Neues

Schon Bulgakov hat in „Der Meister und Margarita“ erklärt, dass Pläne oft genug Makulatur sind. Was wir im letzten Jahr erlebt haben, ist also gar nichts wirklich Neues. Meine Erkenntnis: Auch ich werde dir nicht viel Neues erzählen können. Aber vielleicht kann ich ein anderes, neues (?) Licht auf das werfen, was ich erzähle. Vielleicht bringt dir das eine neue Erkenntnis. Wir werden sehen.

Ich wünsche dir – auch das ist nicht ganz neu – ein wunderbares, gesundes und buntes 2021 und freue mich auf unseren Kontakt hier und da und dort.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #122: #Lightofhope

Stell dir vor, du stellst am 21. Dezember so zwischen 17.30 und 18.00 eine Kerze oder ein Windlicht vor deine Tür. Und du überredest ein paar Nachbarn, genau dasselbe zu tun … und vielleicht auch noch einen Nachbarn davon zu überzeugen. Und dann macht ihr ein Foto davon oder ein Mini-Video und ladet es mit dem Hashtag #Lightofhope und/oder #LichtderHoffnung auf fb, insta, youtube, vimeo …

Hey, und dann leuchtet ein Hoffnungslicht rund um die Welt. Wie wir zu dieser verrückten Idee gekommen sind, und was ich persönlich daran am schwierigsten finde, hörst du hier. Tja, und wenn es dir genauso geht, kannst du ja einfach dieses Video teilen 😉

Hoffnung, #Licht, #dunkelste Nacht, #Nachbarn, #Leuchten, #Licht der Hoffnung, #Kerze, #LightofHope, #Light, #Hope, #21.Dezember, #Wentorf, #Wentorf leuchtet, #Wentorfgestalten, #Mitmachen, #Freude, #Frieden, #Geschenk, #Weihnachten


2 Kommentare

Montagmorgen #101: Das harte Wort „du musst“

Wenn ich mir einrede, etwas tun zu WOLLEN, fällt es mir dann leichter, als wenn ich es einfach nur tun MUSS? Meine Mutter war davon fest überzeugt, und bei mir hat die Technik zumindest in der Schulzeit ganz gut funktioniert.

Als Erwachsene nehme ich mir heraus, selbst zu entscheiden, was ich tun „muss“ und was ich will. Mit erstaunlichen Konsequenzen…


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #99: Menschen und Innovation

Matt Ridley erklärt in seinem Buch „Wenn Ideen Sex haben„, dass es uns noch nie so gut gegangen ist wie heute. Und doch … Klimawandel, Corona, Arbeitsplatzabbau auch in unserem Lande – wo soll das hinführen? In der heutigen Montagmorgengeschichte denke ich ein bisschen hin und her und lade dich ein zum Mitdenken und Mitdiskutieren.


Ein Kommentar

Montagmorgen #98: Das Leben – ein Haus? Unveränderlich?

Na klar, kein Moment kommt zurück, niemals wird es so, wie es einmal war. Wenn du nur deine Zimmerpflanze oder die Zahl der Fliegenleichen auf dem Fußboden betrachtest, ist dir das sofort klar. Und dann gibt es Momente, in denen es noch viel klarer wird: Kein Zurück! In solchen Situationen erzähle ich schon mal ganz merkwürdige Geschichten. Hör rein, wenn du magst.

Und wenn du in Hamburg, um Hamburg, um Hamburg herum bist, dann besuch die Coworker im Casinopark in Wentorf. Dort geht es auch um Veränderungen, und zwar um die, die wir gestalten können. Damit´s besser wird. Videos von unseren Veranstaltungen findest du unter https://wentorf-gestalten.de/coworkland/livestream-und-videos, das Programm für die nächsten zwei Wochen ist hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #97: Coworkland (und nicht Corona!)

Seit rund 10 Tagen steht der Coworkland-Container hier in Wentorf auf dem Casinopark. Eine Woche mit vielen Begegnungen, Vorträgen und Diskussionen liegt hinter uns. Selten war mir abends so klar, was ich in mein „Lerntagebuch“ eintragen kann, wie in der letzten Woche.

Wie wäre es, wenn auch du in dieser und den nächsten beiden Wochen dabei bist? Live im Casinopark, beim Livestream oder nachher zum Video-Gucken.

Hier ist das Programm der nächsten Tage:

Montag, 8. Juni, 11.30–12.30 Uhr Fitness-Stunde für berufstätige Mütter und ihre Kinder mit Sarah Söldner von der Familienwiege. Bitte pro Person eine Yogamatte und einen Luftballon mitbringen.

Montag, 8. Juni, 19.30–21.00 Uhr Vortrag, Austausch und praktische Übungen „Sehnsucht nach Verbundenheit“: Zugänge zu Sinn, Wissen und Kraft mit Frank Puckelwald.

Dienstag, 9. Juni, 19.30–21.00 Uhr Vortrag, Diskussion: „Storytelling im Business“: Tipps fürs Geschichten Erzählen im Geschäft mit Roswitha Menke, Trainerin und Erzählerin.

Mittwoch, 10. Juni, 19.30–21.00 Uhr Vortrag und Workshop „Coworking in Wentorf – wie soll es werden?“: Synergien, Möglichkeiten und Potenziale mit Jule Lietzau, Coworkland e.G. Donnerstag,

11. Juni, 19.30–21.00 Uhr Vortrag „Dörpsmobil – Mobilität ohne eigenes Auto“: mit Timo Wiemann, Koordinierungsstelle für elektromobiles Car- und Bikesharing in Schleswig-Holstein.

Donnerstag, 11. Juni, 18.00–19.00 Uhr Gemeinsames Singen mit der Band Shalom. Wer nicht singen mag, darf auch hinhören. Findet nur bei trockenem Wetter draußen und selbstverständlich mit gebührendem Abstand zwischen den Singenden statt. Mit Anmeldung an anmeldung@wentorf-gestalten.de.

Freitag, 12. Juni, 15.00-18.00 Uhr KalliArt-Nachmittag – Kennenlernen und Ausprobieren der Kalligrafie und des Letterings mit der KalliGraphikerin Antje Stapelfeldt. Materialspende erbeten

Freitag, 12. Juni, 15.00 Uhr Mr. X – das ziemlich rasante Verfolgungsspiel durch Wentorf. Mit Lina und Mitstreiter*innen. Ein Handy zu haben, ist von Vorteil aber nicht Bedingung. Treffpunkt 14.50 Uhr an der unteren Terrasse vom CoWorkLand-Container.

#coworklandwentorf