Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #168: Bauchgefühl

Ein kleiner Rückblick auf drei wunderschöne Benefiz-Erzählkonzerte – mit der Erkenntnis, dass es richtig guttut, auf den eigenen Bauch zu hören.

Du kannst natürlich bis zum 25. Oktober 2021 immer noch für drei Familien aus dem Ahrtal spenden, die bei der Hochwasserkatastrophe im Juli alles verloren haben:
Theater Fabelhaft
Sparkasse zu Lübeck
IBAN DE50 2305 0101 0160 4553 58
BIC NOLADE21SPL

Verwendungszweck „Oben bleiben“
Musiker, Erzähler*innen und die Familien sagen von Herzen danke.


2 Kommentare

Montagmorgen #167: Caroline

Deine Spende erreicht Caroline so:
Theater Fabelhaft, Sparkasse zu Lübeck, BIC NOLADE21SPL,
IBAN DE50 2305 0101 0160 4553 58, Verwendungszweck „Oben bleiben“.

Du möchtest live bei „Oben bleiben“ dabei sein? – Hier sind die Termine:

14.10., 19 Uhr, Wentorf, Martin-Luther-Kirche
15.10., 19 Uhr, Reinfeld, Matthias-Claudius-Kirche
17.10., 18 Uhr, Lübeck, Theater Fabelhaft

Wie sieht es heute bei Caroline in Bad Neuenahr aus – drei Monate nach der Apokalypse im Ahrtal?? Der Vater wohnt noch immer in der Notunterkunft in Bonn; der Sohn ist ins Studentenwohnheim gezogen. Caroline wohnt seit sechs Wochen wieder in ihrer – feuchten – Wohnung. Und sie sieht Chancen und Möglichkeiten trotz aller Hindernisse und Rückschläge. Viele Menschen, die aus der Stadt wegziehen, bringen ihr Blumen und Pflanzen, die sie auf Balkonen und Terrassen hatten. Caroline pflanzt sie aufs leere Nachbargrundstück. Jemand hat ihr eine daumenhohe Nordmanntanne und eine Christbaumkugel geschenkt. Deine Spende hilft, dass Caroline, ihre Familie und die vielen Helfer Weihnachten feiern können, bevor dieses Tännchen ein Weihnachtbaum ist.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #150: Endlich wieder live

Ein kleiner Rückblick auf den gestrigen Abend mit dem ersten Live-Auftritt seit Monaten. Einfach zum Mitfreuen 🙂


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #146: Nicht fertig werden

Ich solle, sagte mein Vater, doch erstmal eine Sache fertig machen, bevor ich die nächste anfange. Zum Glück habe ich nicht auf ihn gehört und habe auch heute x Projekte gleichzeitig. Austin Kleon, der Autor von „Alles nur geklaut“ sagt, genau das helfe der Kreativität. Also … los!!

Die Buchdetails:

Titel: Alles nur geklaut
Autor/en: Austin Kleon

ISBN: 344239256X
EAN: 9783442392568
10 Wege zum kreativen Durchbruch – Am Puls der Zeit – New York Times Bestseller -.
Originaltitel: Steal like an Artist.
Übersetzt von Patrick Hutsch
Mosaik Verlag

… übrigens passt diese Erkenntnis zu den Fragen, die ich am 26. Oktober 2020 in der Montagmorgengeschichte #117 gestellt habe.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #145: People meet People

Ein lieber Kollege hatte mich eingeladen zu einer Reihe von „People meet People“-Treffen über Zoom. Das war eine spannende Erfahrung, vor allem, weil uns einander NICHT vorgestellt haben. Dadurch ergeben sich, so schien es mir, qualitativ und inhaltlich ganz andere Gespräche.


Wenn auch du an einem solchen Treffen teilnehmen möchtest, schreib mir. Ich gebe deine E-Mail-Adresse gern weiter, damit auch du eingeladen wirst.


Ein Kommentar

Montagmorgen #141: Ganz da

https://psychologicalfitness.io/
… das ist der Link, bei dem du mehr Informationen über das Thema finden kannst, das mich seit dem letzten Samstag beschäftigt: Ganz sein, ganz da sein und nicht denken. Oder so ähnlich.Mit anderen Worten: Der Inhalt dieser Montagmorgengeschichte ist gar nicht sonderlich durchdacht. Lass dich mal anregen 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #132: Umgang mit „C“

Letzte Woche habe ich den Newsletter von meiner Freundin Katja – du weißt schon, die Kunsttherapeutin, von der ich schon das eine oder andere Mal erzählt habe – bekommen. Sie berichtet darin von einer sehr wirkungsvollen Möglichkeit, mit den coronabedingten Stimmungsschwankungen umzugehen. Freundlicherweise hat sie mir erlaubt, die Idee hier zu teilen. Hör‘ also rein und, wenn du willst, mach dich auf den Weg.
Mehr über Katja findest du übrigens hier.


Ein Kommentar

Montagmorgen #130: Wettstreit?

Ich hatte tatsächlich gedacht, ich sei – vielleicht altersbedingt – aus dem Wettstreitmodus ausgeschieden. So etwas brauche ich doch nicht mehr. Dachte ich. Bis ich mich dabei erwischte, dass ich beim Sprachenlernen mit der App auf deren „Spiel“ mit dem Wettstreit eingestiegen bin.

So lasse ich mich extrinsisch (heißt das so?) motivieren – schadet ja nichts. Wie sieht das bei dir aus?


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #127: Nix Neues

Schon Bulgakov hat in „Der Meister und Margarita“ erklärt, dass Pläne oft genug Makulatur sind. Was wir im letzten Jahr erlebt haben, ist also gar nichts wirklich Neues. Meine Erkenntnis: Auch ich werde dir nicht viel Neues erzählen können. Aber vielleicht kann ich ein anderes, neues (?) Licht auf das werfen, was ich erzähle. Vielleicht bringt dir das eine neue Erkenntnis. Wir werden sehen.

Ich wünsche dir – auch das ist nicht ganz neu – ein wunderbares, gesundes und buntes 2021 und freue mich auf unseren Kontakt hier und da und dort.