Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #134: Antigen-Test

Wenn man aus der Schweiz nach Deutschland einreist, muss man online (wenn es online nicht geht, kann man auch offline) eine Einreiseanmeldung ausfüllen und innerhalb von 48 Stunden einen Corona-Test durchführen lassen. So weit, so gut.

Ich habe Glück: Fast alle, die ich deswegen anrufe, gehen sofort ans Telefon. Oder sie haben auf der Webseite angegeben, dass und warum sie nicht zu erreichen sind. Aber so richtig Bescheid wissen weder die Vertretung meiner in Urlaub befindlichen Hausärztin, die Gemeinde, in der ich wohne, das Gesundheitsamt des Kreises und die örtliche Apotheke. Ach ja, und fürs Testzentrum in Trittau brauche ich eine Überweisung des Hausarztes. Und ob die Testzentren am Hamburger Flughafen oder in Lübeck mich testen würden, tja …, wer weiß. Kurz: Ob und wo ich jetzt diesen Test machen kann, weiß ich immer noch nicht.

Dass ich mich darüber ärgere, das musste heute Morgen einfach mal raus …Ich wünsch dir eine gute Woche. Pass auf dich auf und bleib gesund!

(Ich habe übrigens keine Ahnung, ob meine Kamera sich erst hat warmlaufen müssen, bevor sie „scharf“ aufnehmen konnte. Sorry!)


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #78: Blinde Flecken

„Interessant! Und … was genau hat dein Kunde davon? Wie wird die Welt für ihn oder für sie dadurch besser?“ Mit Fragen dieser Art löchere ich meine Kunden, wenn es um Texte für neue Produkte oder Dienstleistungen geht. Die Antworten zu finden, ist für die meisten meiner Gesprächspartner nicht leicht. Mich hat das schon oft gewundert. Bis letzten Freitag. Was da passiert ist, erzähle ich in der heutigen Montagmorgengeschichte. Vielleicht findest auch du beim Zuhören einen blinden Fleck oder eine überraschende Erkenntnis. Ich wünsche dir viel Spaß!