Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Geschichten übers Schreiben, Erzählen, Heiraten. Und über Geschichten


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgengeschichte. Die Neunzehnte.

Was machst du eigentlich, wenn die Dinge nicht so laufen, wie du willst? Wenn Menschen nicht so handeln, wie du es dir vorgestellt hast? Meine Mutter hat mir früher immer gesagt, es sei am besten, den „Weg des geringsten Widerstands“ zu gehen. Ich fand das u-u-unmöglich. Doch dann stellte ich fest, …


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgengeschichte. Die Achtzehnte.

Wenn eine eine Reise tut, dann kann sie was erzählen. Ich bin letzte Woche viel Bahn gefahren und habe dabei eine Zugbegleiterin (oder Zugchefin?) erlebt, die 128 Minuten Verspätung zum Erlebnis gemacht haben. Wie schön, wenn jemand seine Arbeit so gern tut!


2 Kommentare

Montagmorgengeschichte. Die Siebzehnte.

Kein Schwein ruft mich an. – Ist das Fluch oder Segen? Ich kenne kein überlaufendes E-Mail-Postfach und keine permanente Störung durch Anrufe. Interessiert sich wirklich keine Sau für mich? Ein paar Überlegungen …


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgengeschichte. Die Sechzehnte.

Nachdem ich letzte Woche ein bisschen mit meinen handwerklichen Fähigkeiten geprahlt habe, kommt heute ein Eingeständnis meiner moralischen Schwäche. Und eine Erkenntnis.

Die Fotografin heißt übrigens Stephanie Wittmer, mein digitaler Treffpunkt zum Thema Hochzeiten in der Schweiz ist Traumich und für Hochzeiten, Reden, Geschichten und PR meine Webseite.


2 Kommentare

Montagmorgen. Die Zehnte.

Das Paar, das ich am letzten Samstag getraut habe, hat statt eines Ja-Worts 18 (also zweimal neun) Gründe genannt, warum er sie und sie ihn lieben. Wunderschön!  Ich denke, es gibt mehr als neun gute Gründe, sich bei jeder Entscheidung über das „Warum“ klar zu werden. Dann braucht man später weniger zu bereuen ;).