Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #107: Deutsch-schweizerische Corona-Verunsicherung

Hochzeit in der Schweiz … und zum Apero gibt´s ein Büffet mit Lachs und Räucherforellen, Käse, Trockenfleisch, Oliven, Kapern und, und, und. In Deutschland wäre das gerade unmöglich und völlig verboten. Im Zug tragen alle den Mund-Nasen-Schutz, im Restaurant nicht. Was ist richtig, was falsch, gibt es überhaupt Richtig und Falsch? Ich habe auch nach vier Minuten und neun Sekunden lautem Nachdenken keine Ahnung.

Das Video mit dem erwähnten Interview mit Karin Wedra von den Sprechwerkern findest du übrigens hier:

https://youtu.be/Sgl4Uo6EW9o

Und die ganze Geschichte vom Schimmel ohne Kopf hörst du, wenn du magst, am 10. September im Café The Vintage in Reinbek. Karten gibt es bei der VHS Sachsenwald, Büffet gibt´s dort sicher nicht. Ich freu mich trotzdem drauf.


2 Kommentare

Montagmorgen #64: „ss“ oder „ß“ oder meine gespaltene Persönlichkeit

Dass die Schweiz kein „ß“ kennt, hat mich mehr als zwei Jahrzehnte genervt. Mir gefällt es einfach, dass ich anhand der Schreibweise unterscheiden kann, ob es sich um Maße oder Masse handelt. Texte für Schweizer Kund*innen zu schreiben und auf „mein ß“ zu verzichten, war echt schwer. Jetzt bin ich seit fast drei Jahren wieder in Deutschland, besitze sogar einen Laptop mit deutsch-deutscher Tastatur … und es fällt mir absolut leicht, Texte, Reden, ja sogar Grüsse (!) ohne ein einziges scharfes Ess zu versenden. Schlägt da doch noch ein CH-Herz in meiner Brust? Oder warum passiert das? Ich bleibe neugierig.


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #56: Deutschland und die Schweiz – die Finanzämter

Immer wieder fragen mich Leute nach den Unterschieden zwischen Deutschland und der Schweiz. Am Wochenende ist mir in Gesprächen ein wichtiger Unterschied aufgefallen: Das Verhalten der Finanzämter in den beiden Ländern. Wäre das vor drei Jahren das einzige Kriterium gewesen, würde ich wohl jetzt noch in der Schweiz leben. Aber hör‘ selbst: