Erlesenes, Erlogenes, Erlebtes

Nachdenken übers Texten, Erzählen, Heiraten … Leben


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #154: Zitternde Knie

Regelmäßig Neues auszuprobieren, ist ja eine tolle Sache. Ich habe am Samstag zum ersten Mal auf einem Stand-up-Paddelbrett gekniet. Die Aufstehversuche waren leider nicht von allzu viel Erfolg gekrönt, aber es werden sicher nicht die letzten Versuche gewesen sein. Die Frage ist doch, wie viel zittrige Knie ich aushalten und überwinden kann, um irgendwann sicher zu stehen. Das gilt nicht nur fürs Stand-up-Paddeln, sondern auch fürs „richtige Leben“. Wie viel hältst du aus? Und was machst du, wenn die Knie anfangen zu wackeln?


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #143: Wo ist der Drache?

Man solle den Drachen nicht töten, sondern ihn ins Team integrieren, erklärte die englische Schriftstellerin Sharon Blackie in einem Vortrag. Auch wenn ich nur wenig begeistert bin, wenn mir jemand erklärt, welche Art von Geschichten die Welt heute brauche, … die Sache mit dem Drachen hat mir eingeleuchtet. Und sie passt zur Montagmorgengeschichte #141.


Holen wir also den (unseren?!) Drachen ins Team und lassen ihn helfen!


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #105: Erstmal verarbeiten

Meine Kollegin Karin Wedra (https://www.karinwedra.de/) hat letzte Woche einen Vortrag zum Personal Storytelling gehalten. Sie hat darauf hingewiesen, dass man zwar oft und gern persönliche, selbst erlebte Geschichten erzählen soll. Bei deren Auswahl sei allerdings Sorgfalt angebracht: Nur solche Geschichten seien geeignet, die man selbst gut verarbeitet habe und bei denen man sicher sein kann, dass die Emotionen beim Erzählen nicht hochkochen würden.

Genau das ist der Grund, warum ich am Montagmorgen oft KEINE Geschichte aus der unmittelbar vergangenen Woche erzähle, sondern eher eine, die schon etwas älter ist.

Ich wünsche dir, dass du diese Woche Geschichten erlebst, die dich bewegen, die du verarbeiten und dann irgendwann toll erzählen kannst!


Hinterlasse einen Kommentar

Montagmorgen #83: Storytelling – die andere Perspektive

Vorletzte Woche habe ich bei Karin Tscholl (Frau Wolle, https://www.frauwolle.at) gelernt, noch besser, stärker, klarer aus meinen Geschichten zu leuchten. Was für Erzählkunst gilt, gilt noch mehr für autobiografische Geschichten, mit denen du im beruflichen Kontext „wirken“ möchtest.

Hier ist meine Lieblingsübung aus dem Seminar, die auch für Biografie-Geschichten ganz hervorragend geeignet ist.


2 Kommentare

Montagmorgen #69: Das Universum greift ein

Der Vorweihnachtsmarkt auf Gut Basthorst war verlockend: (Geschenk-)Ideen, Kunst, Kitsch und … ein altes Buch. Was drin steht und warum ich es dir jetzt nicht zeigen kann, erzählt diese Montagmorgengeschichte.
Wann hast du dich mal auf ein „Gottesurteil“ verlassen? Und wie zufrieden bist du mit dieser Entscheidung des Universums?